Leistungen

Verfahrensbestimmung

Drahtreinigung / Teilereinigung / Labor / Werkstatt

GEO-Reinigungstechnik GmbH entwickelt und fertigt gemeinsam mit spezialisierten Partnern bedarfsorientierte Standardanlagen und maßgeschneiderte Systeme für die Reinigung von Drähten, Kabeln und Bändern sowie von Werkstücken in der industriellen Fertigung.

Ob mechanische Oberflächenbehandlung oder wässrige Reinigung mit Ultraschall, als Tauch-, Spritz- oder Hochdruckreinigung, kompetente Beratung und individuell abgestimmte Lösungen garantieren Ihnen höchste Anlagen- und Verfahrenssicherheit.

Die Philosophie unseres Unternehmens ist es, sich industriellen Reinigungsfragen in ihrer Ganzheit zu widmen.

Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir das passende Reinigungsverfahren, um Ihnen mit unseren Produkten, unserem Rat und unserem Service die perfekte Lösung für Ihre Anforderungen zu bieten.

Profitieren Sie von unserem Netzwerk, das einen großen Erfahrungsschatz aus Verfahrenstechnik und Reinigungschemie bereithält.

Zur Bestimmung der geeigneten Anlagen- und Verfahrenstechnik für die Reinigung von Langprodukten wie Drähten, Kabeln, Bändern, Litzen und Rohren steht in Gescher ein Technikum mit unterschiedlichen Verfahren zur Verfügung.

Einzigartig dürfte die Möglichkeit sein, auf einer speziell für die wässrige Reinigung entwickelten Linie unter produktionsnahen Bedingungen den Einfluss von Hochdruckdüsen, Ultraschallreaktoren und Ultraschall-Tauchschwingern einzeln oder in Kombination zu prüfen.

Schweißdrahtprüfplatz (WWTE)

Die Ausführung der Messeinrichtung für Schweißdrähte (WWTE) basiert auf der Tatsache, dass die Qualität einer Schweißnaht entscheidend von der Qualität der Schweißdrähte und des Lichtbogens abhängig ist. Abgesehen von den metallurgischen Eigenschaften spielt die Oberflächenqualität der Drähte und deren Gleit- und Kontakteigenschaften eine entscheidende Rolle. Mit dem Wire Welding Test Equipment (WWTE) können die für die Qualitätsbeurteilung relevanten Eigenschaften wie Förderwiderstand F (N), Schweißstrom I(A), Schweißspannung U (V) und die Drahtgeschwindigkeit sowohl direkt nach den Drahtförderrollen wie auch direkt vor der Schweißpistole gemessen werden.
Es ist gerade das Verhältnis der beiden letztgenannten Parameter zueinander, dass ergänzend zum Förderwiderstand, Aufschluss über die Schweißbarkeit des Drahtes liefern kann.
Durch die Messung der Drahtgeschwindigkeit direkt nach den Förderrollen und unmittelbar an der Schweißpistole können Mikroverschweissungen in der Kontaktspitze und der Schlupf in den Förderrollen sicher erfasst und fundierte Schlüsse für die Verbesserung der Drahtqualität gezogen werden. Die galvanisch getrennten Messsignale werden über eine spezielle Software als Messkurven auf einer Zeitachse angezeigt und abgespeichert. Sie können einzeln, übereinander oder überlagert ausgegeben bzw. ausgedruckt werden. Durch Erstellen von Referenzmessungen und der Zuweisung eines Toleranzrahmens können bei der Schweißdrahtproduktion schnelle Messungen zur Qualitätssicherung vorgenommen werden.

Ihre Vorteile
auf einen Blick

  • Reinigungsversuche / Probereinigung
  • Analyse Ihres Reinigungsbedarfs
  • Beratung und Auswahl geeigneter Anwendungen und Verfahren
  • Inbetriebnahme und Montage
  • Wartung und Instandhaltung
  • Betreuung und Ersatzteilservice
KONTAKT

NEHMEN SIE GERNE KONTAKT MIT UNS AUF
UND VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN